Wir sind umgezogen!!!

 

In den BED Businesspark,  Talstr. 14, 89584 Ehingen

Webseite besuchen: www.businesspark-ehingen.de

 

 

Öffnungszeiten

Mo- Do  8:00 - 20:00 Uhr

Fr  8:00 - 20:00 Uhr

Sa 9:00 - 13:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

 

 

Das fle-xx Zirkeltraining bewegt alle relevanten Muskelgruppen und bietet einen ganzheitlichen Ansatz gegen Rücken Schmerzen.

Rücken Training ohne lange Pausen bringen schnell den gewünschten Erfolg. Das aktive Muskellängentraining ist ein wichtiger Schritt in ein vitales und schmerzfreies Leben.

mehr Info

  • Nordic-Walking

     

    Der Einsatz von Stöcken macht aus Walking ein Training, bei dem zusätzlich die Muskulatur des berkörpers beansprucht wird. Nordic Walking ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen. Nach einer Studie von Sportmedizinern ist der Sauerstoffverbrauch (und daraus folgernd die Ausdauerbelastung) beim Nordic Walking höher als beim konventionellen Walking, wenn dieses ohne zusätzliche Oberkörperbewegungen durchgeführt wird.

     

    Nordic Walking ist eine Sportart mit zyklischem Bewegungsablauf. Der rechte Stock hat immer dann Bodenberührung, wenn die linke Ferse aufsetzt, der linke Stock, wenn die rechte Ferse aufsetzt. Die Stöcke werden nah am Körper geführt. Der jeweilige Stock wird schräg nach hinten eingesetzt; der Stockeinsatz sollte immer unterhalb des Körperschwerpunktes, also in der Schrittstellung auf der vertikalen Körperachse erfolgen.

     

    Um den richtigen Einsatz der Stöcke zu erlernen empfehlen wir unseren Einsteigerkurs!

     

  • Pilates

     

    Die Pilates-Methode ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskelgruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training beinhaltet Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung. Es ist bedingt auch zur Rehabilitation nach Unfällen geeignet. Wichtig ist eine fachliche Einführung in die Methode, um Bewegungs- und Haltungsfehler zu vermeiden. Generell ist die Verletzungsgefahr jedoch eher gering.

     

    Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung, die Anregung des Kreislaufs und eine erhöhte Körperwahrnehmung. Grundlage aller Übungen ist das Trainieren des so genannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die so genannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult.

     

    Anfänger sollten das Training nach Ansicht von Anbietern mit einer Einzelstunde bei einem klassisch ausgebildeten Trainer beginnen und danach zu Geräten wechseln, die sie bei der exakten Ausführung der Übungen unterstützen. Pilates hat die fünf klassischen Geräte (Reformer, Cadillac, Chair, Barrel, Spine Corrector) erfunden, um den Schülern eine Unterstützung bei der Ausführung der Übungen zu geben. Das weit verbreitete Mattentraining wird erst für Fortgeschrittene empfohlen. Die rund 500 Pilates-Übungen wechseln ab zwischen Dehnung und Kräftigung der Muskulatur.

     

  • Step-Aerobic

     

    Aerobic ist ein dynamisches Fitnesstraining in der Gruppe mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik. Die Grundelemente sind hauptsächlich (aerobe) Ausdauer und Koordination. Die in einer Choreografie zusammengestellten Übungen, die von einem Aerobic-Trainer vorgeführt werden, sind eine Mischung aus klassischer Gymnastik und Tanz.

  • geräte-training

     

    Um akute und chronische Beschwerden des Bewegungsapparates und der Muskulatur zu lindern und zu heilen, ist neben der klassischen Physiotherapie und Krankengymnastik das medizinische Gerätetraining ein sehr wichtiger Therapiebaustein. Diese Trainingstherapie hat einen reinen medizinischen Fokus. Medizinisches Gerätetraining kann nur von medizinisch ausgebildeten Fachkräften geleistet werden.

     

    Unser medizinisches Gerätetraining ist auf Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates und der Muskulatur ausgerichtet, d.h. Wirbelsäule, Schulter, Knie und Hüfte.

     

  • yoga

     

    Präzise ausgeführte Yogahaltungen sorgen für ein gesundes Gleichgewicht von Flexibilität, Ausdauer, Kraft und Stabilität. Eine besondere Bedeutung kommt dabei auch der richtigen Atmung zu. Diese verfeinert die Körperwahrnehmung und schult das Konzentrationsvermögen. Dabei bietet Yoga ideale Voraussetzungen, um die ständig steigenden Anforderungen unseres Alltags zu meistern.

     

    Aktiven Menschen bieten die Übungen eine exzellente Möglichkeit, Stress-Symptome zu verringern und ausgeglichener zu werden. Menschen mit sitzender Berufstätigkeit erfahren das Üben als wohltuenden Ausgleich zu Ihrer Alltagstätigkeit und können Haltungsfehler korrigieren.

     

    Sportler können sich durch Yoga vor Verletzungen schützen und die Konzentrationsfähigkeit steigern.

     

  • Herz-Kreislauftraining

     

    Störungen des Herz-Kreislauf-Systems manifestieren sich bereits in jüngeren Jahren (im Alter unter 50 Jahren). Zu den Risikofaktoren zählen Übergewicht, Rauchen, Bluthochdruck, ein erhöhter Cholesterinspiegel und Diabetes.

     

    Regelmäßige Bewegung kann helfen, Erkrankungen von Herz und Kreislauf vorzubeugen. Aber auch bei der Behandlung von Herz-Kreislauf-Patienten spielt körperliche Aktivität eine wichtige Rolle

     

    In Trainingsstudien bei Menschen auch höheren Alters, die unter Herzschwäche litten, ließ sich eindeutig nachweisen, dass ein regelmäßiges, individuell dosiertes Ausdauertraining die Herzfunktion und damit die körperliche Belastbarkeit nachhaltig und bedeutsam zu verbessern vermag.

    Es erwies sich, dass die Sorge vor einer Verschlechterung der Herzfunktion durch körperliche Belastung nicht nur unbegründet war, sondern geradezu eine gegenteilige Entwicklung bewirkte: Die ängstlich auf Schonung bedachten Patienten wurden kränker als die aktiven.

     

  • Wirbelsäulengymnastik

     

    Mobilisieren, kräftigen und dehnen – diese drei Trainingsbereiche sind wichtig, um die Funktion der Wirbelsäule zu verbessern.

    Über Mobilisationsübungen werden Sie beweglicher. Das heißt, der schmerzfreie Bewegungsspielraum vergrößert sich, denn die gezielten, langsamen Bewegungen führen dazu, dass die Bandscheiben zwischen den Wirbeln besser durchblutet und auf diese Weise besser mit Nährstoffen versorgt werden.

     

    Kräftigungsübungen stärken die Muskeln rund um die Wirbelsäule. So können sie ihre Halte- und Bewegungsfunktion besser erfüllen und Gelenke sowie Bandscheiben entlasten.

     

  • Rücken-Intensivkurs

     

    Die gezielte Kräftigung von Bauch- und Rückenmuskulatur stabilisiert die Wirbelsäule und unterstützt Ihre Haltung. Sanfte Mobilisierung und Dehnung wirken Fehlhaltungen und Verspannungen gezielt entgegen. Koordinationsübungen verbessern das Zusammenspiel von Nerven und Muskulatur und damit Ihr Körper-Bewusstsein.

     

    Dadurch bekommt Ihre Wirbelsäule den Ausgleich, den sie nach langem Sitzen oder einseitigen Belastungen braucht. Entspannungsübungen sind in die Kurse integriert, weil Sie damit Stress und stressbedingte Beschwerden abbauen können.

     

GEsund bleiben ist einfacher

als sie denken...

mehr Info

Figur und abnehmprogramm

 

Sie haben den entscheidenden Schritt zu einer gesunden Ernährung und zu Ihrem

Wohlfühlgewicht gemacht. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen.

 

weiter lesen

   Physiotherapie

 

Die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Patienten kann durch Krankheit, Unfall, angeborene Störungen oder Fehlverhalten im Alltag beeinträchtigt sein. Ziel der Physiotherapie (ehemals Krankengymnastik) ist es die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers zu erhalten oder wiederherzustellen.

Osteopathie

 

wurde bereits im 19. Jahrhundert in den USA von dem amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still entwickelt. Osteopathie ist eine ganzheitliche manuelle Form der Medizin, bei welcher mit den Händen Funktionsstörungen diagnostiziert und behandelt werden.

 

Prävention

 

Bewegung stärkt Körper und Seele. Bewegung ist ein wahres Wundermittel, wenn es um gesundheitliche Prävention geht. Herz, Organe und Muskulatur kommen damit in Schwung. Und sie bedanken sich dafür, indem sie beispielsweise die Ausschüttung von Endorphinen, auch Glückshormone genannt, anregen.

 

Wellness

 

Bei uns dreht sich alles um Ihre Gesundheit.

Dies bedeutet aber für uns nicht nur Schmerzfreiheit und körperliche Fitness, sondern auch Wohlbefinden und Gleichklang von Körper, Geist und Seele. Deshalb haben wir für Sie auch eine Reihe von Verwöhn-Angeboten zusammengestellt. Unsere ausgebildeten Physiotherapeuten betreuen Sie einfühlsam und fachkundig.

 

 

 

 

Entspannungsmassage

Aroma-Energiemassage

Sportmassage

Breussmassage

Kräuterstempelmassage

Naturmoor-Fango

Gesichtsmassage

Fußreflexzonenmassage

Ganzkörpermassage

 Migränebehandlung

Wellness Paket

Geschenkgutscheine

 

 

Gönnen Sie sich oder Ihren Lieben einen Wellnessaufenthalt. Reservieren Sie sich einen Termin.

Dies ist auch ein beliebtes Geschenk welches Sie als Gutschein erwerben können.

EHINGEN

Im BED Businesspark

Talstr. 14

89584 Ehingen

Tel 07391 777 39 39

info@vitalis-ehingen.de

 

Öffnungszeiten

Mo- Do  8:00 - 20:00 Uhr

Fr  8:00 - 20:00 Uhr

Sa 9:00 - 13:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

SCHElklingen

Hirschgasse 1

89601 Schelklingen

Tel 07394 91014

info@vitalis-ehingen.de

 

Öffnungszeiten

Physiotherapie

Mo-Do  8:00 - 19:00 Uhr

Fr  8:00 - 17:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Privatpraxis

Mi  9:00 - 12:00 Uhr

Do  15:00 - 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

 

 

 

Finde uns auf Facebook

©  2016 Vitalis-Lojewski  Center für ganzheitliche Fitness, Gesundheit  und Ernährung

Impressum